Gemeinsam für Wichtrach

Die FDP Wichtrach tritt mit vier dynamischen Kandidatinnen und Kandidaten (v.l.n.r.: Bruno Riem, Stéphanie Mohler, Marc Niederhäuser, Sonja Gygax) in den Wahl­kampf 2019. Für das Gemeindepräsidium steigt der füh­rungserfahrene Bruno Riem ins Rennen.

Wir engagieren uns für:

  • solide Gemeindefinanzen
  • starke Rahmenbedingungen für die Unternehmen
  • sichere Arbeits­ und Ausbildungsplätze
  • eine nachhaltige, ökologische Umwelt
  • zukunftsorientierte Schulen
  • ein bedürfnisgerechtes Angebot des öffentlichen Verkehrs
  • eine offene Kommunikation innerhalb der Gemeinde

Eine attraktive Gemeinde ist eine lebendige Gemeinde für Jung und Alt mit Einkaufsmöglichkeiten, Gewerbetreibenden, Vereinen und einer leistungsfähigen Landwirtschaft in intakter Landschaft.

Am 8. Sept. zählt Ihre Stimme! Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemeinsam für Wichtrach

Wichtracher Mitteilungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Heinz Gygax übernimmt das Parteipräsidium von René Altmann

Anlässlich der Hauptversammlung der FDP.Die Liberalen Wichtrach hat Heinz Gygax das Parteipräsidium von René Altmann übernommen. Damit löst er ein langjähriges Vorstandsmitglied ab, welches als Parteipräsident, Vizepräsident, Gemeinderat, Kommissionspräsident und Kommissionsmitglied, Vizepräsident Region Aaretal sowie im Projektausschuss "Fusion Wichtrach" zugunsten der Partei, der Gemeinde und der Gemeinschaft gedient hat. Die FDP.Die Liberalen Wichtrach dankt René Altmann dafür herzlich und verabschiedet ihn ehrenvoll. Er wird weiterhin als kantonaler Delegierter die FDP.Die Liberalen Wichtrach unterstützen. René Altmann bedankt sich herzlich bei allen Bürgerinnen und Bürgern, den Parteien, der Gemeindeverwaltung und den Behörden für die stets ausgezeichnete Zusammenarbeit und das umfassende Vertrauen.

Mit Heinz Gygax übernimmt ein Unternehmer die Parteiführung. Er möchte damit unterstreichen, wie wichtig es ist, dass sich auch Vertreter der KMU vermehrt für unsere Gesellschaft und die bürgerlichen Anliegen einsetzen. Er wird die Partei mit dem bisherigen Vorstand und den bewährten liberalen Lösungen weiterführen.

Als Vizepräsidentin wurde Stéphanie Mohler gewählt, die FDP Wichtrach ist stolz darauf im Wahljahr 2019 eine erfolgreiche, engagierte Frau mit der an der Spitze zu haben.

Die FDP Wichtrach soll weiterhin unsere Dorfpolitik prägen und wir wollen in bekannter Manier für unsere Gemeinde Verantwortung übernehmen und uns zum Wohle der Bürger einsetzen. Selbstverständlich wird der neue Präsident mit neuen Ideen und Konzepten die Zukunft der Partei prägen und sie erfolgreich positionieren wollen. Die FDP Wichtrach steht Ihnen gerne für gemeindepolitische Fragen zur Verfügung und freut sich auf viele interessante Kontakte mit Ihnen

Freundliche Grüsse

Vorstand FDP.Die Liberalen Wichtrach

Wichtrach, 29.01.2019

Würdige Jubiläumsfeier

Wichtrach, 27.08.2018

Unter dem Motto "75 Jahre aktiv für Wichtrach" feierte die FDP.Die Liberalen Wichtrach am 24.08.2018 ihr 75jähriges Jubiläum. In seiner Festansprache und in Bezug zum Jubiläumsmotto thematisierte René Altman, Präsident der FDP.Die Liberalen Wichtrach die Freiwilligenarbeit. Er betonte, wie wichtig diese Dienste an der Gemeinschaft sind und dass wir dazu Sorge tragen müssen. Im zweiten Teil seiner Rede zeigte der Parteipräsident die Geschichte der FDP.Die Liberalen Wichtrach auf. Bezeichnend ist, dass die Partei sechs Gemeindepräsidenten stellte und während 42 Jahren ihrer 75jährigen Geschichte, das Gemeindepräsidium innehatte. Unter dieser Führung hat sich Wichtrach wie auch die Partei ausgezeichnet entwickelt.

Die Ansprachen von Herrn Nationalrat Christian Wasserfallen und des FDP Fraktionspräsidenten und Grossrat Dr. Adrian Haas sowie des Gemeindepräsidenten von Wichtrach, Hansruedi Blatti gaben dem Anlass einen würdigen Rahmen. In ihren Referaten hoben die Redner die Wichtigkeit der Parteiarbeit an der Basis hervor und gratulierten der FDP.Die Liberalen Wichtrach herzlich zu ihrem Jubiläum. Oli Kehrli, der sympathische Berner Chansonnier, rundete mit seinen amüsanten und scharfsinnigen Chansons den Abend kulturell hervorragend ab.

Es wurden unter den ca. 70 Gästen aus Politik, Vereinen, Parteien, Gemeindeverwaltung und FDP-Mitgliedern bei Speis und Trank viele interessante Gespräche geführt. Alle Eingeladenen fanden den Abend im Restaurant A6 in der Eishalle Sagibach, Wichtrach als sehr gelungen und bedankten sich herzlich.

Ebenfalls einen grossen Dank geht an die Sponsoren, die Partner, den Gemeinderat und das Organisationsteam, welches das Jubiläumsjahr vorbereitet und begleitet hat. Ohne diese hervorragende Unterstützung, wäre das Jubiläumsjahr nicht in dieser Art und Weise durchführbar gewesen. Bereits hat die Partei anlässlich der Juni-Gemeindeversammlung den Gemeindebürgern einen "Jubiläums-Apéro" offeriert.

Die FDP.Die Liberalen Wichtrach wird sich weiterhin und mit vollem Engagement für das Gewerbe, die Unternehmer und den Mittelstand einsetzen. Es ist uns eine Pflicht, die bürgerliche und freisinnige Politik auch in den nächsten Jahren erfolgreich weiter zu führen.

 

R. Altmann, Parteipräsident

Jubiläumsfeier

Erfolgreiche FDP Wichtrach bei den Kantonalen Wahlen

Dank den ausgezeichneten Resultaten unserer Grossratskandidaten Stéphanie Mohler (5. Listenplatz und 3150 Stimmen) und Hansruedi Blatti (12. Listenplatz und 2535 Stimmen), konnten wir unseren Wähleranteil in Wichtrach gegenüber 2014 um 2.4% auf 13.8% (2480 Stimmen) erhöhen. Das bedeutet 481 Stimmen mehr als 2014.  Damit konnten wir den Aufwärtstrend seit den Wahlen 2010, damals erreichten wir noch einen Wähleranteil von «nur» 6.5%,  erfolgreich fortsetzen. Ich gratuliere unseren beiden Kandidaten für das ausgezeichnete Resultat und danke ihnen für ihr Engagement zugunsten unsere Partei herzlich. Auch Ihnen liebe Wählerinnen und Wähler danke ich für Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung bestens. Die FDP Wichtrach wird sich weiterhin für mehr Freiheit, Gemeinsinn und Fortschritt einsetzen.

Die Berner FDP gewinnt im Grossen Rat drei Sitze dazu, neu umfasst die FDP-Grossratsfraktion 20 Mitglieder. Gesamtkantonal konnte der Wähleranteil um 1,0 Prozent auf 11,7 Prozent gesteigert werden. Mit der Wahl von Philippe Müller in den Regierungsrat konnte der Sitz des abtretenden Hans-Jürg Käser erfolgreich verteidigt werden.

René Altmann

Präsident